Tanzpädagogik ist die Lehre seinen Körper auf intuitive Art und Weise zu erfahren und aus ihm sein schöpferisches Potential freizulegen.

Der Körper mit seiner Haltung, Gestik, Mimik und Sprache stehen hier im Vordergrund. Es geht um persönlichen Ausdruck und um freie Improvisation.

Die eigene Körperwahrnehmung wird geschult und das Selbstvertrauen gestärkt, um sich der eigenen Vorstellungs- und Wahrnehmungswelt zu öffnen, sich selbst zu begegnen und das zum Ausdruck zu bringen.

Den eigenen Körper wertschätzen und sich in ihm zu Hause zu fühlen ist das Ziel der Tanzpädagogik.